Kursübersicht  


Spuren lesen


Bist du schon einmal deinen eigenen Fussspuren im Schnee gefolgt?
Auf der Haut unserer Mutter Erde zeichnen sich täglich neue Spuren ab. Jede von ihnen erzählt eine eigene Geschichte. Für unsere Vorfahren war das Lesen einer Tierspur zur Jagd überlebensnotwendig. Heute ist das Deuten der hinterlassenen Spuren wichtig um das Tier in seinen Tages- und Lebensabläufen zu verstehen und ihre Geheimnisse bis zum Ursprung zurückzuverfolgen.
In dem zweitägigen Grundkurs lernen wir verschiedene Tier - und Gangarten zu identifizieren und bekommen einen Einblick in die Routinegewohnheiten der Tiere.

Dauer: 2 Tage
Kursort: Trübbach
Kosten: CHF 210.- (inkl. Kost und Logie)
Termin: 25. - 26.1.2020

Kräuterwanderung

 

Wir sind umgeben von einer unglaublichen Vielfalt an Wildpflanzen, die uns ihre wertvollen Inhaltsstoffe und Heilkräfte als Geschenk darbieten.

Durch den zunehmenden technisch- und medizinischen Fortschritt wurde das einfache, natürliche Kräuterwissen und unsere Verbindung zu den Pflanzen in den Hintergrund gedrängt. 

In diesem Kurs werden wir einige Wildkräuter und ihre Kräfte erkunden und die Neugier auf weitere Schätze der Naturapotheke wecken.


Dauer: 1 Tag
Kursort: Balzers
Start: 9:00 Uhr Ende: ca.17:00 Uhr
Kosten: CHF 90.-
Termin: 28.9.2019 / 18.4.2020 / 27.6.2020 / 6.9.2020 / 6.12.2020

Grundkurs



In diesem Kurs erfährst du wie du in und mit der Natur leben kannst. Es ist und ein grosses Anliegen, neben Survival skills, Komfortzonen-Erweiterung, Philosophie, Naturverbindung und Achtsamkeit, einen Einblick in das Wissen unserer Ahnen zu gewähren.


Themen in dieser Woche:

- Schutzhüttenbau
- Primitive Feuertechniken
- Beschaffung und Aufbereitung von Wasser und Nahrung
- Herstellung von Gebrauchsgegenständen
- Spurenlesen
- Fallen stellen
- Lautlose Fortbewegung
- Jagdtechniken
- Sprache der Natur


Wir möchten dir Raum geben,um dich selbst zu erfahren; mit den Voraussetzungen, die du mitbringst und der Zeit die du benötigst, um dein dir innewohnendes Potential zu aktivieren.

- Voraussetzung: Mindestalter 14 Jahre

Dauer: 6 Tage
Kursort: Ruggell (FL)
Kosten: CHF 750.-  (inkl. Kost und Logie)
Termin: 10. - 15.8.2020

Art of Mentoting & Coyote Teaching bei 

Markus Vogler mit natur-leben.ch


Art of Mentoring (AOM) ist die Kunst des Unterrichtens auf einer unsichtbaren Ebene. Basierend auf der Wissensvermittlung Nativer Völker der ganzen Erde. 

Das AOM nimmt sich die natürlichen Kreisläufe der Natur und des Menschen zur Grundlage und fördert intuitives lernen. Es wird die natürliche Neugierde und Wissbegier der „Schüler“ erweckt, immer tiefer in alle Aspekte des Lebens einzutauchen.


In diesem Kurs werden wichtige Werkzeuge und Fertigkeiten weitergegeben, die es ermöglichen die Natur als dynamische Lernumgebung wieder in unser Bewusstsein zu rufen. Als Mentor fördert man die Begabungen seines „Schülers“ und begleitet Ihn, sein eigenes Geschenk zu finden.


Die Techniken des Coyote Teaching sind grundlegende Prinzipien des AOM, die man sofort anwenden kann und die es uns ermöglichen eine bessere Verbindung zum „Schüler“ herzustellen und eine kraftvolle Lernerfahrung für diesen zu kreieren. Vorträge, Geschichtenerzählen, Gruppenaktivitäten, Spiele und die Zeit für Einzelreflexion sind wichtige Bestandteile dieses Kurses.


AOM und Coyote Teaching können als Leitfaden dienen um Erwachsene,Jugendliche, Kinder und sich selbst zu einem lebenslangen Lernen zu inspirieren und dabei zu begleiten. 

Dieser Kurs ist die Basis eines Lehrplans, der tiefes Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur fördert und die Verbindung zu ihr erwecken und vertiefen kann.



-Voraussetzung: Mindestalter 18 Jahre


Dauer: 5 Tage
Kursort: Trin Mulin (GR)

Kosten: CHF 560.- (inkl. Kost und Logie)

Termin: 13. - 17.5.2020





Bogenbau Kurs


Wie oft wurde diese Erfahrung wohl schon über Jahrtausende hin erlebt?
Ein gebogener Stock und eine Schnur. Den Bogen spannen. Einen Pfeil auf seinen Weg schicken. Das gute Gefühl wenn er sein Zeil getroffen hat.

All diese Erfahrungen noch dazu mit einem selbstgebauten Bogen zu machen, steigern das Erlebnis; machen es unmittelbarer.

Kursinhalt:

- Das Spalten des Stammes
- Die Auswahl des richtigen Holzes
- Wichtige Tipps für das Lagern und Trocknen der Hölzer
- Das Freilegen der Jahresringe
- Die grobe Formgebung und die Physik eines Bogens
- Die Feinarbeit (Tillern)
- Die Herstellung einer Bogensehne

 Voraussetzung: Mindestalter 14 Jahre

Dauer: 4 Tage
Kursort: Ruggell (FL)
Kosten: CHF 520.- (inkl. Kost und Logie)
Termin: 15. - 18.10.2020

Feuerkurs



Wie machten eigentlich unsere Vorfahren Feuer? Welche Hölzer und welchen Zunder verwendeten sie. Zusammen erforschen wir eine Art des Feuer-machens wie sie unsere Ahnen schon praktiziert haben und versuchen uns selbst in diese Zeit zu versetzen und ein Glutbaby zur Welt zu bringen.

(Der Feuerkurs ist auch im Grundkurs dabei)

Dauer:1 Tag
Kursort: Balzers
Start: 9:00Uhr Ende: ca.17:00Uhr
Kosten: CHF 100.-
Termin: 2.5.2020

Wildkräuterküche


Die Natur hütet viel verloren gegangenes Wissen, welches zum Grossteil in der Pflanzenwelt zu finden ist.
Wir werden einen Blick in diese Welt werfen und uns den Wildkräutern zuwenden. Wir beginnen mit einer Wanderung durch die schöne Liechtensteiner Landschaft, bei der wir bereits erste wilde Kräuter kennenlernen und ein paar Voraussetzungen zum richtigen Umgang mit diesen besprechen. Wir sind es gewohnt alles im Laden zu kaufen, wobei vieles davon von sehr weit her kommt. Mit der Wildkräuterküche werden wir uns feine Gerichte kochen, deren Zutaten unmittelbar vor unserer Haustür wachsen. Wir werden ein Wochenende lang zusammen Freude mit den Pflanzen haben, durch Wiesen tanzen, tolle Mitbringsel herstellen, das Geschenk der Pflanzen; welche sie in sich tragen; annehmen und uns in diesen 2 Tagen für das kommende Jahr mit der ganzen Kraft des Frühlings auftanken.
Ich möchte uns einladen wieder einen Bezug zur Natur herzustellen.





Dauer: 2 Tage
Kursort: Balzers (FL)
Kosten: CHF 210.- (inkl. Kost und Logie)
Termin: 25. - 26.4.2020

Jugendcamp



Am Lagerfeuer kochen, unter freiem Himmel schlafen, natives Handwerk erlernen, sich im Wald unsichtbar machen, Fallen bauen und jede Menge Spiele …

In dieser Woche werden wir erfahren wie es ist draussen zu leben und die Fertigkeiten unserer Vorfahren zu praktizieren. Gemeinsam werden wir viele tolle Geschichten erleben, uns in der Achtsamkeit üben und unsere Aufmerksamkeit gegenüber der Natur schärfen.
Mit viel Freude und Spass tanzen wir eine Woche lang über die Mutter Erde und bereichern uns mit vielen neuen Geschenken und nehmen einen voll gepackten Rucksack an Wissen mit nach Hause. 

Themen in diesem Kurs:

- Feuertechniken
- Schutzhüttenbau
- Essbare Pflanzen
- Herstellung von Gefässen und Werkzeugen
- Kunsthandwerk
- Waffen - und Fallenbau
- Leben in der Gemeinschaft
- Wahrnehmungstraining

- Voraussetzung: Mindestalter 9 Jahre



Dauer: 6 Tage
Kursort: Ruggell (FL)
Kosten: CHF 420.- (inkl. Kost und Logie)
Termin: 5. - 10.7.2020

Kräuterwanderung 4 Jahreszeiten

Das ganze Jahr sind wir umgeben von unseren heilkräftigen Wildkräuter. Wie sieht die Pflanze im Jungstadium aus und wie am Jahresende. Wir begleiten die Naturapotheke über ein ganzes Jahr, an jeweils einem Tag pro Jahreszeit. Das hilft uns die verschiedenen Wachstums- und Wirkungsstadien der Pflanzenfreunde zu erkennen.

Dauer: 4 Tage (jeweils 1 Tag pro Jahreszeit nach Wahl, inklusiv Aufgabenstellung für zu Hause)
Kursort: Balzers (FL)
Start: 9:00Uhr Ende: ca.17:00Uhr
Kosten: CHF 320.-
Termin: 18.4.2020 / 27.6.2020 / 6.9.2020 / 6.12.2020 (Die Kraft der Bäume)

Schnitzkurs für Kinder



Das Messer war schon bei den Naturvölkern ein Alltagswerkzeug. In diesem Kurs zeigen wir den Kinder mit einem sicherem Umgang und speziellen Schnitztechniken das Gebrauchen von einem Messer. Auf spielerische Art laden wir Kinder im Alter von 8-12 Jahren ein, verschiedene Hölzer kennen zu lernen und mit dem Messer ihre künstlerische Fähigkeit zu entwickeln.

Dauer:1Tag
Kursort: Balzers
- weitere Infos auf Anfrage
- auch für Schulklassen möglich

Waldläuferbande



Die Waldläuferbande ist ein Programm für Kinder, das aus den Wildnisschulen entstanden ist. Unser Anliegen ist es Kinder auf ihrem Weg hin zu tiefer Naturverbindung zu begleiten und bestmöglich zu unterstützen. Mithilfe von Lern- und Lehr-Techniken nativer Völker ist es uns möglich eine “unsichtbare Schule” zu kreieren, in der Kinder in der Natur, mit jede Menge Spaß und Gaudi, Wissen und bedeutungsvolle Erinnerungen für ihr Leben anhäufen. 

Es ist unser Wunsch Kinder und Familien dabei zu unterstützen in eine hoffnungsfrohe Zukunft zu gehen. Dafür braucht es starke Verbindungen. Zu einem selbst, zu anderen Menschen und zur Natur. Es sind diese Verbindungen, die uns Halt geben, auch dann, wenn es mal stürmisch wird im Leben. In unseren Programmen und Camps trainieren die Kinder durch Achtsamkeits- und Wahrnehmungsspiele ihre Sinne, lernen Survival- und Selbstversorgertechniken kennen, erweitern ihren Horizont durch das Erlernen des Spurenlesens und finden Halt in einer authentischen Gemeinschaft. In der Waldläuferbande finden Kinder Freunde fürs Leben!

Dauer:
- 1 Semester (16mal Mittwoch Nachmittag)
- einzelne  Tage
Kursort: Balzers
Start:14:00Uhr Ende: ca.17:00Uhr
Kosten:
- Pro Waldläufertreffen CHF 30.-
- Semesterkarte CHF 400.-

Bewusstsein schärfen in und mit der Natur



Unsere Sinne sind ein Geschenk an uns. In der Modernen Welt sind wir keinen grossen Gefahren mehr ausgesetzt und durch den nicht bewussten Gebrauch schwächen wir unsere Sinne. Da unser Gehirn einen cleveren Filtermodus besitzt, filtern wir einiges was um uns geschieht aus. Durch Training und Schulung aller Sinne wird unsere Aufmerksamkeit stetig erhöht und wir nehmen wieder mehr wahr. Dies geht soweit, dass sich im Scout Modus (wie die Indianer früher durch den Wald schlichen) automatisch unser 6ter Sinn freischaltet und wir auf unsere Intuition hören und vertrauen können. Bei diesem Basiskurs werden wir auf spielerische Art und Weise verschiedenste Techniken erlernen - um aufmerksam und im Moment durch diese Welt zu gehen.

BEWUSST - SEIN & machen

Dauer: 2Tage
Kursort: Ruggell (FL)
Kosten: CHF 250.- (inkl. Kost und Logie)
Termin: .  30. - 31.5.2020

Löffelschnitzkurs und Walderlebnis


In diesem Kurs lernst du,  wie du aus einem Stück Holz mit nur 4 Werkzeugen einen schönen Kochlöffel fertigst. Ein kleines Schnitzbeil, ein Schnitzmesser, ein Löffelmesser und eine kleine Klappsäge ist alles was du dazu brauchst. Diese Werkzeuge passen in jeden Rucksack.
Wir besprechen welche Holzarten sich zum Löffelschnitzen eigenen und suchen uns direkt im Wald das geeignete Holz für eure Löffel. Neben dem Wissen vom richtigen Umgang mit den Schnitzwerkzeugen und dem Schärfen der Schneiden, möchten wir auch das alte Wissen unserer Vorfahren mit euch teilen, wie wir uns achtsam im Wald bewegen und mit einfachsten historischen Mitteln ein Feuer entfachen können.
 
Der Wald ist nicht nur Materiallieferant für wunderschöne Löffel. Er ist Lebensraum, den wir wieder neu entdecken dürfen. Er schenkt uns Kraft, Nahrung und tiefe Verbundenheit mit der Natur. Aus diesem Grund wird der gesamte  Kurs im Wald stattfinden.

Dauer: 2 Tage, jeweils von 09:00Uhr bis 18:00 Uhr
Kursort: Röthis, Vorarlberg

Kosten: CHF 170.-
Schnitzwerkzeuge, Holz, Speiß und Trank sind  im Preis inkludiert
Termin: 12. - 13.10.2019 / 13. - 14.6.2020

Survivaltage



Wir werden zusammen in der Wildnis auf Über-LEBENs-Training gehen. Während unserem Wildnistrip bewegen wir uns 4 Tage lang, mit minimaler Ausrüstung, draussen und besorgen uns alles was wir brauchen direkt aus der Natur. Hier lernen wir Techniken und Verhaltensweisen, die uns das „Reine Leben“ in der Natur ermöglichen. Ohne Schlafsack und Proviant über-LEBEN wir draussen und können unsere Komfortzone erweitern. Wie hoch die Komfortzonen-Erweiterung sein soll werden wir zuvor gemeinsam besprechen. Wir werden an unsere Grenzen stossen und erstaunt sein zu was wir allem fähig sind. Für diese 4 Tage sind einige Vorkenntnisse von Vorteil, aber keine Voraussetzung.

Dauer: 4 Tage
Kursort: wird noch bekannt gegeben
Kosten: CHF 380.-
Termin: 30.9.2020 - 3.10.2020


Ringelblumensalbe selber herstellen


Die Menschen sagen von mir, dass es kaum eine ander Pflanze gibt, die sich so aufs Verschliessen von Wunden versteht wie ich.Ich bin Balsam für den verletzten Körper und helfe bei allen Arten von Verletzungen, Quetschungen und schlecht heilenden Wunden. Schneidet man meinen Stiel ab, sondere ich eine klebrige Flüssigkeit ab und schon nach kurzer Zeit verfestigt sich der ausgetretene Pflanzensaft zu einer kompakten Schicht. Dieser "Verschlussmechanismus" lässt auch erahnen, dass ich meine Wundheilungskräfte ebenfalls für Seele und Geist anbiete. Mein Wesen ist die verbindende Kraft. Ich umhülle, beschütze und versorge die Wunden auf eine sanfte Weise. Meine Wirkung ist wie mütterliche Vorsorge und Hingabe. Denkt auch an mich, wenn körperliche oder seelische Traumata lange nicht heilen können oder bei dem Gefühl von Aussichtslosigkeit und Verzweiflung, wenn Besserung einfach nicht geschehen mag.

"Spirituelle Pflanzen Heilkunde"

In diesem Kurs werden wir die aus selbst ausgesäten Heilpflanzen ernten und eine Salbe am Lagerfeuer herstellen.



Dauer: 3 h jeweils 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Kursort: Balzers (FL)
Kosten: CHF 40.-
Termin: 28.5.2020 / 4.6.2020

Schulklassen


Unser Schulzimmer ist die Natur. Hier helfen wir den Schülern, die natürliche Welt zu entdecken und mit ihr vertraut zu werden. Wir unterstützen sie, bedeutungsvolle Beziehungen zur Umwelt und deren Bewohnern aufzubauen. Das geschieht über die fünf Sinne, durch innere Prozesse, Kreativität und Intuition. Dabei erfahren die Schüler lebensbereichernde Freude, Ausgeglichenheit und die Fähigkeit, den Herausforderungen des Lebens mit einer positiven Haltung entgegenzutreten. Somit erleben Schüler, wie das Netzwerk des Lebens zusammenhängt und entwickeln ökologisches und systemisches Denken.

Diese Achtsamkeit den äußeren Bedingungen gegenüber führt zur Achtsamkeit gegenüber anderen Menschen und sich selbst. So lernen die Schüler über die Wahrnehmung der äußeren Natur ihre eigene, innere Natur kennen.





Am Ende steht die Erfahrung, als individueller Mensch, in der menschlichen Gesellschaft und in der gesamten Natur geborgen zu sein. Das ist die Grundlage für ein sensibles Umweltbewusstsein und nachhaltiges Handeln, was wir ganzheitliche Umweltbildung nennen.

Jeder von uns hat eine besondere Gabe die es gilt in die Welt zu bringen. Die Dinge die wir gerne tun, die uns anspornen und die Leidenschaft in uns erwecken aktiv am Leben teilzunehmen.

Die Natur bietet eine hohe Komplexität sich ständig verändernder Muster. Die Formen und Texturen der natürlichen Welt sprechen die tiefsten Aspekte des menschlichen Bewusstseins an. Das Schulzimmer Natur bietet die ideale Umgebung, sich von der Lebendigkeit der natürlichen Welt anstecken zu lassen und so die  persönlichen Neigungen zu erspüren.

Wir verstehen uns dabei als Mentoren, die dazu da sind, Lernfelder und Möglichkeiten für die Schüler zu kreieren, die ihnen helfen, ihre eigenen Antworten zu finden.


Neben der tiefen Naturverbindung und der damit verbundenen, Individuellen Persönlichkeitsentwicklung, fördern diese Prozesse die Gemeinschaft innerhalb einer Klasse und das gegenseitige Verständnis einzelner Schüler.


Gerne gestalten wir für sie tiefgreifende Erlebnisse mit ihrer Klasse.

Das können einzelne Projekttage oder 2 bis mehrtägige Lager sein. Je nach Anforderungen und Alter ihrer Klasse können diese Tage einzelne oder verschiedenste Themen enthalten.


Themen könnten sein:

- Überleben in der Wildnis

- Feuermachen ohne Hilfsmittel

- Essbare Pflanzen

- Tierbeobachtung und Spurenlesen

- Wahrnehmungsschulung

- Naturstudium, Ökologie

- natives Handwerk

- Friedenstiften und Gemeinschaft

- etc.


Um ihren Wünschen gerecht zu werden und um für ihre Klasse genügende Herausforderungen zu bieten, planen wir gerne mit ihnen zusammen ein individuelles Programm.


Weitere Kurse


Gerne gestalte ich auch Kursprogramme nach Wunsch.
- Schulklassenkurse 
- Firmenausflüge
- Survivaltraining

Du findest meine Kontaktdaten unter der Seite "Anmeldung".